Nirgendwo

Ein Flugzeugabsturz, eine einsame Landschaft, ein Mann, ein Wolf. Der heult des Nachts. Wir befinden uns im Nirgendwo. Wind rauscht durch die letzten, noch verbliebenen Bäume. Hitze, kein Ort des Schattens. Klirrende Spiegelungen im Zwielicht zirpender Grillen. Die Zeit bewegt sich im Laufe des Vergehens.

Wir sind zeitlos.

Die Minuten verrinnen. Es ist ein toter Moment, in dem wir uns befinden. Das graue Gefühl hat eine Heimat bekommen.

Info

AltersempfehlungErwachsenentheater
Spieldauer

etwa 50 Minuten

Idee/Konzeption

Inga Schmidt

künstlerische Beratung

Uta Gebert, Wiebke Alphei

Musik

Mark Badur, Inga Schmidt

Puppenbau

Uta Gebert, Inga Schmidt

FotografArtisanen

Aktuelle Spieltermine

Zur Zeit haben wir zu diesem Stück keine Auführungen geplant.

Material für Veranstalter